chronik1Auf Initiative des Kreisjägermeister Robert Schumacher aus Waldbröl und 7 weiterer Jäger wurde am 08. Juni 1935 der Gebrauchshundeverein „Oberbergisch Land“ e.V. mit Sitz in Waldbröl gegründet.

Im Jahre 1936 erfolgte die Eintragung des Vereins beim Amtsgericht in Waldbröl in das Vereinsregister und im Jahre 1939 wurde der Verein denn auch Mitglied im JGHV.

Im Jahre 1942 erfolgt die Umbenennung in Jagdgebrauchshundeverein (JGV) „Oberbergischer Jäger“ e.V. .

Zum 75jährigen Vereinsjubiläum 2010 wurde von Herrn Joachim Orbach eine 175-seitige Vereins-Chronik verfasst (vergriffen).

Der Verein ist u.a. auch Mitglied der „Arbeitsgemeinschaft Schweiß Bergisches Land“.

Der Zweck des JGV „ Oberbergischer Jäger“ ist in unserer Satzung festgeschrieben.

 

Im Downloadbereich finden Sie eine ausführliche Darstellung der Vereinsgeschichte.